Navigation
Malteser Münster

Ein Morgen im Café Malta 

Betreuungsangebot der Malteser für demenziell erkrankte Menschen

15.04.2019
Zu den wiederkehrenden Angeboten im Café Malta gehören: singen, spielen, lesen, malen und spazieren gehen.

Münster. Das Café Malta der Malteser öffnet jeden Montag von 9 bis 12 Uhr im Pfarrheim der Jakobusgemeinde an der von-Ossietzky-Str. 16 in Münster-Aaseestadt seine Türen. Nach einer herzlichen Begrüßung nehmen die Gäste gleich an einem liebevoll gedeckten Tisch Platz und genießen das gemeinsame Frühstück. Anschließend machen die ausgebildeten Malteser Demenzbegleiter den Gästen individuelle Angebote, um gezielt vorhandene Fähigkeiten und Talente anzuregen und zu fördern. Neben wechselnden saisonalen Aktivitäten bieten sie auch wöchentlich wiederkehrende Elemente an. Dazu gehören singen, spielen, lesen, malen und spazieren gehen. Ein besonderer Programmpunkt ist der Besuch von Clara, dem „Maltahund“.

Mit diesem Betreuungsangebot bieten die Malteser den Erkrankten schöne Stunden und entlasten Angehörige. Sie wissen ihre Angehörigen in guten Händen und haben während dieser Zeit die Möglichkeit, ein wenig Kraft zu tanken.

Die Malteser bieten zusätzlich einen Entlastungsdienst an. Hier betreuen sie Demenzpatienten stundenweise zu Hause. Interessenten melden sich gerne zu einem kostenlosen Beratungsgespräch bei Eva Leistra von den Maltesern: Entweder per Mail an eva.leistra@malteser.org oder telefonisch unter 0176 31798083.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE33370601201201214730  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7