Navigation
Malteser Münster

Malteser-Ausstellung zum Turiner Grabtuch lockt viele Besucher an

"Wer ist der Mann auf dem Tuch? Eine Spurensuche" noch bis zum 20. Februar in der Überwasserkirche zu sehen

07.02.2019

Münster. Die Frage ist nicht nur wissenschaftlich, sie ist auch eine Glaubensfrage. "Wer ist der Mann auf dem Tuch", diesem Geheimnis gingen schon mehrere tausend Menschen in der Überwasserkirche in Münster auf die Spur. Und kommen dabei zu erstaunlichen Erkenntnissen. Denn in der großen Ausstellung mit der Kopie des Turiner Grabtuches werden auch der nachgebildete Korpus eines Mannes gezeigt sowie Exponate wie Dornenhaube, Geißel, Speerspitze, Münzen und Strick. Es geht um die Geschichte des Tuches und die Erkenntnisse mehrerer Gruppen hochrangiger Wissenschaftler in den vergangenen Jahren. Noch immer gibt das Tuch den Wissenschaftlern Rätsel auf, obwohl schon interessante Forschungsergebnisse vorliegen. "Wir haben die Antworten bewusst offen gelassen und wollen Interpretationsräume eröffnen", sagt die Ausstellungskuratorin Bettina von Trott. "Damit wollen wir auch Menschen ansprechen, die vielleicht nicht so fest im Glauben verankert sind."

Noch bis zum 20. Februar ist die Ausstellung in der Überwasserkirche in Münster zu sehen. Der Eintritt ist frei. Ein Ausstellungsbesuch ist außerhalb der Gottesdienstzeiten möglich: Montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 19 Uhr, samstags von 10 bis 16 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr. Anmeldungen für Gruppenführungen werden telefonisch unter 0251 97121 32 oder per Mail an grabtuch@malteser.org entgegengenommen. Weitere Infos: www.malteser-turinergrabtuch.de.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE33370601201201214730  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7