Navigation
Malteser Münster

Eleni kann Weihnachten zu Hause verbringen 

Tausende „Schutzengel“ haben gespendet

21.12.2018

Münster. Das wird ein glückliches Weihnachtsfest für die kleine Eleni und die Familie Mavidis. Bei dem Mädchen aus Griechenland war ein bösartiger Tumor im Bauchraum gefunden worden. Krebs - ein Schock für die Familie. Weil die Ärzte der Dreijährigen zu Hause in Griechenland nicht mehr helfen können, kommt die Familie nach Münster. An der Uniklinik kann das Mädchen erfolgreich behandelt werden – mit unzähligen Chemotherapien und Bestrahlungen. Da der Familie aber das Geld ausgeht und keine Kasse für die Kosten aufkommt, gerät die Behandlung ins Stocken. Verzweifelt wendet sich die Familie an die Malteser. In ihrer Sprechstunde für Menschen ohne Krankenversicherung kümmern sie sich jährlich um knapp 300 Patienten. Angerührt von Elenis Schicksal erklären sie sich sofort bereit, die Spendensammlung unter dem Motto „Schutzengel für Eleni“ für das Mädchen zu übernehmen. Mit Erfolg. Bis heute haben 426 „Schutzengel“ knapp 40.000 Euro für Eleni gespendet und so die wichtige Behandlung erst möglich gemacht. Doch die Spendensammlung geht weiter. Inklusive der Nachbehandlung werden insgesamt rund 70.00 Euro gebraucht. Denn nur wenn Eleni regelmäßig wiederkommt, können die Ärzte den jetzigen Therapieerfolg sichern.

Eleni hat die Therapie an der Uniklinik mittlerweile tapfer durchgestanden. Die Ärzte sind mit dem Heilungsverlauf sehr zufrieden und haben ihr OK gegeben. Das heißt: Die Familie Mavidis kann nun nach 14 Monaten endlich nach Griechenland zurückkehren. Erst im Frühjahr müssen sie zu weiteren Nachsorgeuntersuchungen wieder nach Münster kommen. Trotzdem ist Mutter Sandra Mavidis sichtlich erleichtert. „Endlich geht’s für uns zurück nach Hause. Dort sehen wir auch unsere zwei Söhne wieder, die in der Zwischenzeit bei den Großaltern untergekommen waren.“ Vor allem Eleni freut sich auf ihr erstes „richtiges“ Weihnachtsfest in den eigenen vier Wänden. Noch im letzten Jahr musste das kleine Mädchen die Feiertage im Krankenhaus verbringen. Umso mehr leuchten ihre Augen beim Gedanken an die Geschenke und den festlich geschmückten Weihnachtsbaum. Jetzt ist die Familie wieder vereint und kann Weihnachten gemeinsam in der Heimat verbringen.

Die Mavidis sind noch immer überwältigt von der Spendenbereitschaft so vieler „Schutzengel für Eleni“ und haben aus Dankbarkeit ein Gedicht für alle Spender verfasst:

Liebe Spender und Spenderinnen,
es war, als gab es eine Zauberhand,
die sich mit dem Problem verband.
Denn wie durch unsichtbare Kräfte
eilten herbei helfende Mächte.
Der Dank uns aus dem Herzen spricht,
und die Spende wirkt wie ein Lebenslicht.
Für unseren lieben Sonnenschein
wird es eine große Hilfe sein.
Herzlichen Dank aus tiefstem Herzen an alle Spender.
Wir werden immer daran denken,
und Ihnen immer Dankbarkeit schenken.
Familie Mavidis

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE33370601201201214730  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7