Navigation
Malteser Münster

Hospizmomente begeistern Ministerin

14.05.2018

Münster/Niederrhein. Hocherfreut waren die Malteser, als die Bundesministerin Franziska Giffey die Ausstellung über die Hospizmomente der Malteser am Niederrhein beim Deutschen Katholikentag in der Marienschule in Münster besuchte. Sie war sehr interessiert und zugewandt, man merkte, dass sie mit dem Thema sehr verbunden ist, wird sie doch die Schirmherrin eines zukünftigen Berliner Tageshospizes.

Durch die Ausstellung führten die Koordinatorin der Malteser in Greven, Gabi Bernhard-Hunold, in Vertretung von Martina Zimmer, und Maria Haaken, ehrenamtliche Sterbe-und Trauerbegleiterin der Malteser in Goch-Uedem, Xanten-Sonsbeck. Ein Bild fand besonderen Anklang bei der Ministerin: Die Vierjährige Judy tröstend zu ihrer Mutter: “Schade, dass Opa tot ist, aber ich habe so viele Bilder hinter meinen Augen.“ Die Ministerin erkundigte sich ebenfalls über das Eh¬renamt und fragte, wie die Regierung Ehrenamtliche wertschätzen könne. Als Dank für ihren Besuch nahm sie gerne das Heft zur Ausstellung entgegen.

Das Team des ambulanten Hospizdienstes der Malteser am Niederrhein ist immer auf der Suche nach neuen Ehrenamtlichen, die sich einbringen möchten. In der zweiten Jahreshälfte bieten die Malteser einen neuen Befähigungskurs an. Kontakt und weitere Informationen beim ambulanten Hospizdienst der Malteser am Niederrhein (Goch-Uedem/Xanten-Sonsbeck), Tel. 02825 53860, Mail hospiz.niederrhein@malteser.org. Spendenkonto: Pax Bank, DE61 3706 0120 1201 2142 26, Verwendungszweck Hospiz Niederrhein

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE33370601201201214730  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7