Erstorientierungskurse für Asylbewerber und Asylbewerberinnen

Die Malteser führen im Auftrag des Bundesministerium des Innern (BMI) Erstorientierungskurse durch. Übergreifendes Ziel der Kurse ist es, AsylbewerberInnen in ihren speziellen Lebenssituationen zu unterstützen. Sie erhalten die Möglichkeit, landeskundliches Wissen zur Erstorientierung verbunden mit einfachen Deutschkenntnissen zu erwerben. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen sich die Kursteilnehmenden Kenntnisse über Themengebiete aneignen, die für sie von besonderer Wichtigkeit sind, wie z.B. über Einrichtungen ihrer Umgebung inkl. Behörden, Regelungen der medizinischen Versorgung sowie der in Deutschland geltenden Werte, Normen und Gepflogenheiten des Zusammenlebens. Sie erlernen dabei Grundbegriffe und sprachliche Wendungen dieser Sachgebiete, die sie in einfachen Sätzen anwenden können. Dies und themenbezogene Exkursionen ins nahe Umland sollen den AsylbewerberInnen die Eintrittsphase in Deutschland erleichtern.

Der Kurs ist kostenfrei und der Einstieg ist jederzeit möglich.

Kursinhalte

Folgende Themenbereiche werden nach Modulen mit jeweils fünf untergeordneten Lernzielen behandelt:            

  • Alltag in Deutschland
  • Arbeit
  • Einkaufen
  • Gesundheit / Medizinische Versorgung
  • Kindergarten / Schule
  • Mediennutzung in Deutschland
  • Orientierung vor Ort / Verkehr / Mobilität
  • Sitten und Gebräuche in Deutschland / Lokale Besonderheiten
  • Sprechen über sich und andere Personen / Soziale Kontakte
  • Werte und Zusammenleben
  • Wohnen
Franziska Heeg

Franziska Heeg
Referentin im Integrationsdienst
Tel. 0251 97121 17
Nachricht senden