Navigation
Malteser Münster

Dankplakette für Max-Joachim Gutermuth

Seit über 60 Jahren den Maltesern freundschaftlich verbunden

05.07.2017
Seit über 60 Jahren den Maltesern freundschaftlich verbunden: Malteser Diözesanleiter Rudolph Herzog von Croÿ (rechts) zeichnete jetzt Max-Joachim Gutermuth für seine langjährige Unterstützung aus.

Münster. Mit der Malteser Dankplakette der Deutschen Assoziation des Souveränen Malteser Ritterordens ist jetzt Max-Joachim Gutermuth ausgezeichnet worden. Als Zeichen der Anerkennung und des Dankes für seine besonderen Verdienste um die Erfüllung des Malteser Auftrags erhielt Gutermuth, der seit mehr als 60 Jahren Malteser Mitglied ist, die hohe Auszeichnung aus den Händen von Diözesanleiter Rudolph Herzog von Croÿ.

In seiner Laudatio würdigte von Croÿ das langjährige Engagement des Münsteraners. „Sie unterstützen uns Malteser im Bistum Münster, wo sie nur können – und das bereits seit über 60 Jahren.“ Gutermuth wurde 1955 Mitglied im Malteser Hilfsdienst, nachdem er bereits einen Erste-Hilfe-Kurs bei den Maltesern in Münster absolviert hatte. Der Kontakt kam über sein Engagement bei der Jugendorganisation Neu-Deutschland zustande. Bald wurde er Gruppen- und später Bereitschaftsführer. „Damals war ich verantwortlich für mehr als 100 Sanitäter, Helfer und Fernmelder“, erzählte der heute 77-Jährige. Auch hat er in den 50er und 60er Jahren viele regionale und überregionale Einsätze und Veranstaltungen begleitet. Darunter Einsatz- und Katastrophenschutzübungen, Wallfahrten und Großeinsätze wie der Eucharistische Weltkongress in München.

Gutermuth dankte dem Diözesanleiter anschließend für die Verleihung der Dankplakette. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung! Vor allem freut es mich, weil mich die Ideen und Zielsetzungen der Malteser in meinem Leben immer begleitet haben.“ 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE33370601201201214730  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7